Herzlich willkommen beim evangelischen Diakonieverband im Landkreis Böblingen

Unsere Kirche


Der Evangelische Diakonieverband im Landkreis Böblingen (EDiV) wird getragen von den drei Kirchenbezirken Böblingen, Leonberg und Herrenberg.

Unser diakonisches Handeln verstehen wir als Antwort des christlichen Glaubens auf die Nöte der Menschen. Wir kümmern uns darum, dass Menschen in ihren Notlagen begleitet und fachlich fundiert beraten werden. Wir setzen uns für den Aufbau von tragfähigen Netzwerken in Kirchengemeinden und anderen Lebensräume ein.

Unsere Beratungsstellen sind offen für Einzelpersonen, Paare und Familien. Religion, Herkunft und Alter spielen dabei keine Rolle. Die Beratung ist vertraulich, wir unterliegen der Schweigepflicht und dem Datenschutz.

Schließtag DiakonieKontaktLaden Leonberg

Der DiakonieKontaktLaden in Leonberg ist am 21.06.2019 geschlossen.

Informationsabend Schwangerschaft und Geburt am 25.06.2019

Am 25.06.2019 findet von 17:30 bis ca. 19:00 Uhr im
Haus der Begegnung Leonberg, Eltinger Straße 23, 71229 Leonberg, unser Informationsabend rund um Schwangerschaft und Geburt statt.

Der Link führt Sie zum Flyer.

Bufdi / FSJ gesucht

Für unseren Tafelladen Leonberg suchen wir eine/n Bufdi / FSJler zur tatkräftige Unterstützung.

Der Link führt Sie zu unserer Stellenausschreibung.


  • Meldungen aus der Diakonie Württemberg

  • 07.06.19 | Ausstellung „Kunst trotz(t) Ausgrenzung“ zu Gast im Haus der Wirtschaft

    Die Wanderausstellung „Kunst trotz(t) Ausgrenzung“ zieht vom Stuttgarter Rathaus ins Haus der Wirtschaft weiter.

    mehr

  • 07.06.19 | Diakonie kritisiert Verschärfung des Asylrechts

    Die Diakonie in Baden und Württemberg lehnt die heute von der Großen Koalition beschlossene Verschärfung des Asylrechts ab. Die Vorstandsvorsitzenden, die Oberkirchenräte Dieter Kaufmann (Württemberg) und Urs Keller (Baden), nannten die beschlossenen Änderungen „menschenrechtlich bedenklich“.

    mehr

  • 05.06.19 | Offener Brief an Bundestagsabgeordnete

    Die Diakonie in Baden und Württemberg bittet die Bundestagsabgeordneten, insbesondere dem Geordnete‐Rückkehr‐Gesetz die Zustimmung zu verweigern. In einem Offenen Brief zu Gesetzentwürfen, die diesen Freitag den Bundestag passieren sollen, heißt es, die Abgeordnete sollten verhindern, dass diese oder ähnliche Regelungen im weiteren Gesetzgebungsverfahren verabschiedet werden.

    mehr